VisitMenorca.com

Hoteles y apartamentos en Menorca

Man Könnte diese Route als die Route der Schluchten bezeichnen, da wir auf diessem Abschnitt die Wichtingsten der Insel durchwandern. Diese für Menorca Typichen geologischen Formationen bestimmen sehr die Landschaft und machen aus dieser Wanderstrecke ein überwältigendes Naturerlebnis.

Den Weg entlang finden wir eine reichhaktige und untershiedliche Flora, viele sind endemische Pflanzen. Dies spiegelt sich auch in der Fauna der Gegend wiender, und so können wir viele Raub-und Wasservögel beobachten.

Zu jeder Jahreszeit kann man die Zufkussbäche bestaunen, die durch die tiefen Schluchten wie die von Algendar, Trebalúger und Albancra das Wasser ins Meer führen. Ausfgrund dieses Naturphänomens finden wir hier viele Sorten von Wasserpflanzen und andere typische Pflanzen für Feuchtgebiete. Wenn wir die Buchten besuchen, in die Schluchten wie Cala Mitjana, Cala Trebalúger oder Binigaus einmünden, finden wir eine ausgeprägte Sandvegetation vor.

Nicht weit entfernt von dieser Route befindet sich der Barranc de Binigaus, in der wir drei von den wichtigsten Höhlen von Menorca besichtigen Können. Bessonders beeindruckend aufgrund ihrer Ausmasse ist die Cova des Coloms, die wegen ihrer Grösse auch „die Kathedrale“ gennant wird. Oberhalb der Schlucht befindet sich eine interessante Säulenhalle, gennant „Es Galliner de Madona“.

Strecke: 10.8 km

Schwierigkeit: Mittel

MAP