VisitMenorca.com

Hoteles y apartamentos en Menorca

Auf diesem Abschnitt des Weges entdecken wir die flache Küstenlinie, genauer gesagt den zentralen Süden Menorcas. Auf der gesamten praktisch flachen Stecke können wir eine gleichförmige Naturlandschaft finden, die sich wenig verändert, da wir durch ein Gebiet laufen, das nicht durch die abfallenden Wände der Schluchten geprägt ist. In dieser besonderen Orografie haben wir die Gelegenheit an der vorderen küstenlinie typische Pflanzen einer Vegetation zu betrachten, die sich zwischen Stein und Fels wachsend dem Salz des Meeres angepasst haben. Wir Können beobachten, wie sich die Flora verwandelt, je weiter wir uns landeinwärts begeben. Besonders augenscheinlich wird dies an den Stränden von Sant Tomàs, Talis und Son Bou, wo uns wieder die für Menorca typische Dünenlandschaft begegnet. Hier werden wir auch den Einfluss des Menschen auf diese Naturlandschaft spüren, da dieses Flachland hauptsächlich zum landwirtschaftlichen Anbau genutzt wird.

Auf dem letzten Teil dieses Abschnittes durchwandern wir die Schlucht Sa Vall, und wir können hier einen spektakulären Blick auf ihr Inneres sowie über die für Feuchtgebiete typische, wuckernde Vegetation vomPrat de Son Bou geniessen.

Strecke: 6.4 km

Schwierigkeit: Niedrig