Die Feriensiedlung von S’Algar ist eine der bedeutendsten touristischen Zentren der Insel. Sie liegt auf einer Landspitze der Südküste Menorcas. Die Sandfläche hat an diesem felsigen Küstenstrich sehr geringe Ausmaße, weshalb Sonnen- und Badeplätze für das Bad im kristallklarem Wasser, in Form von Plattformen aus Beton, die mit Sonnenliegen bestückt sind, geschaffen wurden. Dieser Badeplatz ist 80 Meter lang und 22 Meter breit und befindet sich am Anfang einer von Palmen gesäumten Seepromenade.

Von S’Algar kann man einen Ausflug zur benachbarten Cala de Rafalet unternehmen, ein Kleinod der Natur, wo sich eine Schlucht von außerordentlicher Schönheit öffnet.

S’Algar ist herausragend, aufgrund seiner zahlreichen Wassersportaktivitäten, die man an seiner Küste praktizieren kann, sowie aufgrund seiner Sportanlagen und seiner vollständigen Struktur von touristischen Einrichtungen.

Um diese Feriensiedlung zu erreichen, muss man bis Sant Lluís fahren. Nach Durchqueren der Ortschaft, gelangt man zu einem Kreisel, der La Pau genannt wird und an dem man die Hinweisschilder zu den Stränden der Südküste findet.